graue Holzbretter

Selbstgemachte Gnocchi mit grünem Pesto

Ihr wisst es längst: Was unsere Rezepte angeht, lieben wir Experimente mit Kartoffeln, wie z. B. Kartoffel-Schokoladen-Pralinen. Beliebte und bekannte Klassiker der Kartoffelküche haben in unserem Herzen und Magen aber einen ebenso großen Platz. Unser heutiges Gericht fällt eindeutig in die zweite Kategorie: Gnocchi – sprich: Njocki – sind die kleinen italienischen Klößchen mit einer langen Tradition, die man sowohl gekocht als auch gebraten genießen kann. Sie selbst zuzubereiten ist gar nicht so schwer, wie manche glauben (und zudem deutlich günstiger als sie im Supermarkt fertig zu kaufen) – hier kommt der Beweis!

Zutaten (2-3 Portionen)

Für das Pesto:
1/2
Bund Basilikum
1
Knoblauchzehe
2 EL
Pinienkerne
4 EL
Parmesan
4 EL
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Für die Gnocchi:
300 g
mehligkochende Kartoffeln (gar)
40 g
Mehl
40 g
Hartweizengrieß
1
Prise Muskatnuss
Salz

Zubereitung

Für das Pesto zunächst den Basilikum waschen und die Blätter in einen Messbecher oder ein anderes hohes Gefäß zum Mixen geben.

Die Knoblauchzehe schälen und hinzugeben, ebenso die Pinienkerne, den Parmesan, das Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer.

Die Zutaten für das Pesto mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse verarbeiten, anschließend abdecken.

Die gekochten und abgekühlten Kartoffeln pellen und mit dem Stampfer zerdrücken oder durch eine Presse geben.

Das Weizenmehl, den Grieß, das Salz und etwas Muskatnuss zum Kartoffelstampf geben und alles mit den Händen gründlich zu einem glatten Teig durchkneten.

Etwas Grieß auf der Arbeitsfläche verteilen und den Gnocchiteig in mehreren Portionen zu langen Würsten mit etwa 2 cm Durchmesser formen.

Die Kartoffelteigwürste mit einem scharfen Messer ca. alle 2 cm einschneiden. Jetzt kommen die charakteristischen Rillen (für die bessere Soßenaufnahme): Hierfür einfach eine Gabel sanft auf die Stückchen drücken.

Die Gnocchi noch mal mit den Fingern nachformen.

Zu guter Letzt die rohen Gnocchi in kochendem Wasser etwa 3 bis 4 Minuten kochen.

Wenn die Gnocchi an die Oberfläche treiben, sind sie gar. Dann schnell mit einem Schaumlöffel abschöpfen und in eine Schüssel geben. 

Jetzt könnt Ihr die Gnocchi je nach Geschmack direkt mit dem Pesto servieren oder vorher noch in Olivenöl goldbraun anbraten.

+

Ähnliche Rezepte

Kartoffel-Erdbeer-Salat

Erdbeeren im Kartoffelsalat? Meinten wir vielleicht Erdäpfel? Keine Sorge, das ist schon richtig so. Der außergewöhnliche Salat, mit Rucola und Pinienkernen, ist nicht nur herrlich…

VegetarischGlutenfrei315 kcal30 min

Erbsen-Kartoffelsuppe mit Kokos und Minze

Erfrischend und exotisch – so habt ihr Kartoffelsuppe noch nie geschlürft! In dieser Variante trifft unsere Superknolle auf knackige Erbsen und wird samtig umspielt von…

Leckere Knollentorte: Kartoffel-Karotten-Törtchen

Wer hat Lust auf Törtchen oder Fingerfood mit Kartoffeln? Dann haben wir genau das richtige für euch. Aber bitte mit Knolle, denn Sahne passt nicht…

Boxty – irische Kartoffel-Pancakes

Pfannkuchen, Crêpes, Eierkuchen, Pancakes, Palatschinken: Jedes Land hat eigene Kreationen. Wir lieben sie alle. Nicht nur die norwegischen Potetlefser, sondern auch Boxty, eine traditionelle irische…

Mit Fleisch726 kcal45 min

Ofenkartoffeln à la Salami-Pizza

Du liebst Kartoffeln? Aber du liebst auch Pizza? Kein Problem! Unsere Bratkartoffelpizza und diese Ofenkartoffeln haben alles, was du an deiner Salami-Pizza liebst – und noch mehr!…

Vegetarisch466 kcal25 min

Herzhafte Kartoffelwaffeln mit Apfelmus

Herbstzeit ist Waffelzeit - und einfach selbst gemacht sind sie auch noch!Diese herzhaften Kartoffelwaffeln warten nur darauf, von euch verspeist zu werden. Mit süß-fruchtigem Apfelmus,…