graue Holzbretter
KartoffelMuffins

Selbstgemachte Gnocchi mit grünem Pesto

Ihr wisst es längst: Was unsere Rezepte angeht, lieben wir Experimente mit Kartoffeln, wie z. B. Kartoffel-Schokoladen-Pralinen. Beliebte und bekannte Klassiker der Kartoffelküche haben in unserem Herzen und Magen aber einen ebenso großen Platz. Unser heutiges Gericht fällt eindeutig in die zweite Kategorie: Gnocchi – sprich: Njocki – sind die kleinen italienischen Klößchen mit einer langen Tradition, die man sowohl gekocht als auch gebraten genießen kann. Sie selbst zuzubereiten ist gar nicht so schwer, wie manche glauben (und zudem deutlich günstiger als sie im Supermarkt fertig zu kaufen) – hier kommt der Beweis!

Zutaten (2-3 Portionen)

Für das Pesto:
1/2
Bund Basilikum
1
Knoblauchzehe
2 EL
Pinienkerne
4 EL
Parmesan
4 EL
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Für die Gnocchi:
300 g
mehligkochende Kartoffeln (gar)
40 g
Mehl
40 g
Hartweizengrieß
1
Prise Muskatnuss
Salz

Zubereitung

Für das Pesto zunächst den Basilikum waschen und die Blätter in einen Messbecher oder ein anderes hohes Gefäß zum Mixen geben.

Die Knoblauchzehe schälen und hinzugeben, ebenso die Pinienkerne, den Parmesan, das Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer.

Die Zutaten für das Pesto mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse verarbeiten, anschließend abdecken.

Die gekochten und abgekühlten Kartoffeln pellen und mit dem Stampfer zerdrücken oder durch eine Presse geben.

Das Weizenmehl, den Grieß, das Salz und etwas Muskatnuss zum Kartoffelstampf geben und alles mit den Händen gründlich zu einem glatten Teig durchkneten.

Etwas Grieß auf der Arbeitsfläche verteilen und den Gnocchiteig in mehreren Portionen zu langen Würsten mit etwa 2 cm Durchmesser formen.

Die Kartoffelteigwürste mit einem scharfen Messer ca. alle 2 cm einschneiden. Jetzt kommen die charakteristischen Rillen (für die bessere Soßenaufnahme): Hierfür einfach eine Gabel sanft auf die Stückchen drücken.

Die Gnocchi noch mal mit den Fingern nachformen.

Zu guter Letzt die rohen Gnocchi in kochendem Wasser etwa 3 bis 4 Minuten kochen.

Wenn die Gnocchi an die Oberfläche treiben, sind sie gar. Dann schnell mit einem Schaumlöffel abschöpfen und in eine Schüssel geben. 

Jetzt könnt Ihr die Gnocchi je nach Geschmack direkt mit dem Pesto servieren oder vorher noch in Olivenöl goldbraun anbraten.

+
Ähnliche Rezepte
VegetarischGlutenfreiKalorienarmFettarm683 kcal60 min
Mediterraner Kartoffelsalat mit Rucolapesto

Das bunte Highlight deiner nächsten Grillparty: Mediterraner Kartoffelsalat mit Rucolapesto. In Kombination mit leckerem Grillgut ergibt er eine vollwertige und gesunde Mahlzeit. Auf geht’s!

Mit FleischGlutenfrei819 kcal25 min
Salchipapas – Street Food aus Südamerika

Salchipapas?! Klingt lustig und ist auch eigentlich kein richtiges Wort, sondern eine Zusammensetzung des spanischen Salchicha (Wurst) und Papa (Kartoffel). Das entspricht auch dem Inhalt…

Kartoffel-Kürbis-Strudel

Noch ist sie nicht vorbei, die Kürbiszeit! Genau wie die Kartoffel sind die hübschen und bunten Gewächse vielseitig einsetzbar. Wer also mal wieder etwas Abwechslung…

VegetarischGlutenfrei761 kcal45 min
Kartoffel-Frittata mit Kirschtomaten und roten Zwiebeln

talienische Frittata, spanische Tortilla: In vielen Regionen Europas ist die Kartoffel fester Bestandteil der landestypischen Küche, insbesondere in Kombination mit Eiern. Frittatas sind aus gutem Grund…

Vegetarisch717 kcal45 min
Tacos de Papa mit Pico de Gallo

Wie man den mexikanischen Fußball findet, ist eine Sache – wie man die mexikanische Küche findet, eine ganz andere! Bei dieser Kombination aus knusprigen Tacos,…

Vegetarisch666 kcal60 min
Mallorquinisches Tumbet

Diesen saftigen Gaumenschmaus aus Mallorca musst du einfach probieren! Perfekt geröstete Kartoffeln, Auberginen, Zucchini und Paprika, begleitet von aromatischen Kräutern und einer frischen Tomatensosse –…