graue Holzbretter
I mog di – mit Lebkuchenherzen kann man zuckersüße Botschaften auf romantische Weise verschenken. Besonders saftig werden Lebkuchenherzen mit der Geheimzutat Kartoffeln. Bildnachweis: KMG/die-kartoffel.de (bei Verwendung bitte angeben)

Zum Oktoberfest: Lebkuchenherz selbstgemacht

Lebkuchenherzen für den Lieblingsmenschen gehören zum Oktoberfestbesuch wie die Kartoffel in den Plunderteig! Der Wiesn-Besuch fällt dieses Jahr zwar flach – wir backen unseren Herzensmenschen trotzdem eine süße Nascherei, damit sie auch ohne großes Fest wissen, wie sehr wir sie schätzen!

Zutaten für 4 Lebkuchenherzen

Für den Lebkuchenherzen-Teig
125 g
Butter
200 g
flüssiger dunkler Honig
100 g
brauner Zucker
350 g
Mehl
250 g
mehligkochende Kartoffeln
1 TL
Backpulver
1 EL
Backkakao
1 EL
Lebkuchengewürz
1
Ei
2
Eigelbe
Für die Zuckerschrift
500 g
Puderzucker
2
Eiweiß
1 EL
Zitronensaft
blaue und rote Lebensmittelfarbe

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und dann in der Schale auf einem Kuchengitter im Ofen backen, bis sie gar sind, ca. 30 Minuten.

Die gebackenen Kartoffeln aus dem Ofen holen, abkühlen lassen. Im Anschluss das Innenleben von der Schale trennen und in einer Schüssel sammeln, mit dem Rücken einer Gabel zerdrücken und zur Seite stellen.

Die weiche Butter mit 200 g Honig und 100 g braunem Zucker in einen Topf geben.

Die Mischung erhitzen, den Zucker unter Rühren schmelzen.

Kartoffel Lebkuchenherz selbstgemacht Butter Honig Zucker verrühren

Alles abkühlen lassen.

In einer Schüssel 350 g Mehl, einen Teelöffel Backpulver, einen Esslöffel Kakaopulver mit einem Esslöffel Lebkuchengewürz vermischen.

Nun zwei der drei Eier trennen, das Eiweiss für später zur Seite stellen.

Die 250 g gestampften Kartoffeln, das Ei und die zwei Eigelbe sowie die gut abgekühlte Honig-Butter-Zucker-Mischung zu den trockenen Zutaten geben und alles mit dem Handrührgerät vermischen, ggf. zum Ende hin mit den Händen weiterkneten.

Kartoffel Lebkuchenherz selbstgemacht Teig verrühren

Den Teig für die Lebkuchenherzen zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nun die Schablone für das Lebkuchenherz herstellen:

Ein Herz von circa 15 cm Höhe auf ein Stück Pappe malen und ausschneiden.

Die Lebkuchenherzen ausstechen und backen:

Den Ofen auf 180° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig für die Lebkuchenherzen aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer sauberen, trockenen und etwas bemehlten Arbeitsplatte mithilfe eines Nudelholzes auf einen Zentimeter Dicke ausrollen.

Mithilfe eines Messers und der Herzschablone mehrere Rohlinge aus dem Teig schneiden. Wenn ihr mögt, bohrt mit dem Stiel eines Löffels zwei Löcher in das Herz, um später ein Band daran zu befestigen.

Die Teigrohlinge auf das vorbereitete Backblech legen.

Die Herzen ca. 10 bis 14 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Während die Lebkuchenherzen abkühlen, die Zuckerschrift zubereiten:

Das Eiweiß mit dem Handrührgerät steif schlagen.

Die Zitrone auspressen.

Kartoffel Lebkuchenherz selbstgemacht Zitrone ausdruecken

Die 250 g Puderzucker mit einem Esslöffel Zitronensaft vermischen und das Eiweiß unterrühren. Der Zuckerguss sollte sehr zähflüssig sein.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Zuckermasse auf drei Schüsseln verteilen und zwei Teile mit roter und blauer Lebensmittelfarbe einfärben. Den Zuckerguss in eine Garnierspritzen oder einen Spritzbeutel füllen und die Lebkuchenherzen verzieren.

Kartoffel Lebkuchenherz selbstgemacht mit Zuckerschrift verzieren

Wenn die Zuckerschrift getrocknet ist, das Lebkuchenherz ggf. noch an einem Stoffband befestigen und deinem Herzensmensch schenken!

+
Ähnliche Rezepte
Mit Fleisch1033 kcal90 min
Kartoffel-Shiitake-Suppe im Brotlaib

Wenn der kalte Wind ums Haus huscht, machen wir es uns drinnen gemütlich. Kartoffelsuppe im Brotlaib ist ein Klassiker der deutschen Küche. Für Euch, haben…

Vegetarisch312 kcal60 min
Kartoffel-Donuts

Donuts – die US-Amerikanische Interpretation des hierzulande als Berliner oder Krapfen bekannten frittierten Gebäcks. Auch Doughnuts geschrieben (wortwörtlich übersetzt heißt das „Teignüsse“), spielen die luftig-leichten…

VegetarischGlutenfrei376 kcal45 min
Glutenfreie Griechische Kartoffel-Cupcakes mit Feta-Haube

Kein Picknick ohne Cupcakes! Hier eine herzhafte Variante, eine Hommage an die griechische Küche. Feta, getrocknete Tomaten, Oliven und Thymian – diese Kombi gewinnt einfach…

VegetarischGlutenfrei315 kcal30 min
Erbsen-Kartoffelsuppe mit Kokos und Minze

Erfrischend und exotisch – so habt ihr Kartoffelsuppe noch nie geschlürft! In dieser Variante trifft unsere Superknolle auf knackige Erbsen und wird samtig umspielt von…

Vegetarisch350 kcal45 min
Pfaffenhütchen, Bischofsmützen – Kartoffel-Mürbeteig-Kekse

An die Kartoffeln, fertig, Plätzchen! Aus mehligkochenden Kartoffeln werden ruckzuck mürbe Adventsköstlichkeiten. Bekannt als Pfaffenhütchen oder Bischofsmützen, macht es den Anschein als bräuchte man ziemlich…

VeganGlutenfreiKalorienarmFettarmLaktosefrei445 kcal30 min
Kartoffel-Kokos-One-Pot

Seien wir mal ehrlich: Nicht immer hat man die Zeit und die Nerven, um sich mit stundenlanger Kochlust an den Herd zu stellen. Für solche…