graue Holzbretter
1395 video image

Pita-Taschen mit Kartoffelwürfeln, Rührei, Gemüse und Kräuterquark

Ernährungsweise Vegetarisch
Nährwert 695 kcal
Zubereitungsdauer 30min
Schwierigkeit Einfach
Koch-Typ Vorwiegend festkochend

Wir haben Hunger, Hunger, Hunger – auf ein zweites Frühstück unterwegs! In diesen Pita-Taschen vereint sich nur das Beste zu einer vollwertigen To-Go-Mahlzeit, prall gefüllt mit Vitaminen und Protein. Knusprige Kartoffelstücke schmiegen sich an cremiges Rührei. Saftige Tomaten treffen auf fast die fast nussige Avocado. Süße, knackige Paprika und erfrischender Kräuterquark machen dieses Kraftpaket im gebackenen Weizenmantel perfekt.

Zutaten für das Rezept Pita-Taschen mit Kartoffelwürfeln, Rührei, Gemüse und Kräuterquark

4 Portionen

Für die Pita-Taschen:

2große Kartoffeln, vorwiegend festkochend
1 ELButter
4Eier (Gr. M)
40 mlSahne
2Tomaten
1rote Paprika
1reife Avocado
150 gKräuterquark
2Frühlingszwiebeln
4Pita-Taschen (Weizen oder Vollkorn)

Zubereitung des Rezepts Pita-Taschen mit Kartoffelwürfeln, Rührei, Gemüse und Kräuterquark

Für die Pita-Taschen:

  1. Paprika waschen, putzen und würfeln, Kartoffeln schälen und würfeln, Avocado halbieren und den Kern entfernen, dann schälen und in Streifen schneiden, Tomaten waschen und in Scheiben schneiden, Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
  2. Eine Pfanne auf dem Herd erhitzen und Kartoffelwürfel in etwas Öl knusprig braten, dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Ggf. auf ein Küchenkrepp legen, um das Öl etwas abtropfen zu lassen.
  3. In einer Schüssel Sahne, Eier und eine Prise Salz mit einer Gabel leicht verquirlen.
  4. Pfanne auf dem Herd erhitzen und die Butter darin schmelzen. Die Ei-Sahne-Mischung in die Pfanne geben und warten, bis sie unten leicht gestockt ist. Von der Außenseite der Pfanne beginnend, das Ei mit einem Pfannenwender in die Mitte schieben oder wenden, so dass die bereits gestockte Masse obenauf liegt. Diesen Vorgang wiederholen, bis das Rührei fertig ist. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Rührei zur Seite legen - dabei eventuell aus dem Rührei austretende Flüssigkeit abtropfen.
  5. Pita-Taschen halbieren und in einem Toaster erwärmen, dann jede mit einem Esslöffel Kräuterquark, etwas Rührei, Tomatenscheiben, Frühlingszwiebeln in Ringen sowie ein paar Kartoffel-, Paprika und Avocado-Würfeln füllen. Je nach Geschmack noch etwas salzen und pfeffern.
  6. Die Pita-Taschen können entweder sofort serviert oder – beispielsweise in Butterbrotpapier eingewickelt – für später mitgenommen werden. Im Kühlschrank halten sich die fertigen Pita-Taschen auch bis zu zwei Tage frisch, sollten jedoch spätestens dann verzehrt werden.

Nährwerte für das Rezept Pita-Taschen mit Kartoffelwürfeln, Rührei, Gemüse und Kräuterquark

695 kcal35%

Energie

24 g33%

Eiweiß

81 g31%

Kohlen-hydrate

26 g39%

Fett

+
Ähnliche Rezepte
Vegetarisch162 kcal35 min
Kartoffel-Kürbis-Flammkuchen mit Birne

Kartoffel küsst Kürbis küsst Birne - auf diesem knusprigen Flammkuchen. Ein leckeres und außergewöhnliches Herbstrezept für einen kalten Abend und für wenn's mal schnell gehen…

Kartoffelbrei-Muffins

Jeder von uns wirft im Jahr geschätzt 75 Kilo Lebensmittel weg. Daher widmen wir uns heute mal wieder unserem Lieblingsthema Resteverwertung. Unser heutiges Rezept eignet…

Vegetarisch373 kcal60 min
Kartoffel-Häschen mit Kräuterquark

Hase auf dem Teller, und das vegetarisch? Ja, bei uns gibt's das. Damit der Osterhase beim Eier-Verstecken nicht gestört wird, gibt's bei uns heute kleine…

Selbstgemachte Gnocchi mit grünem Pesto

Ihr wisst es längst: Was unsere Rezepte angeht, lieben wir Experimente mit Kartoffeln, wie z. B. Kartoffel-Schokoladen-Pralinen. Beliebte und bekannte Klassiker der Kartoffelküche haben in…

Mit Fleisch487 kcal60 min
Döppekuchen

Heute begeben wir uns in die Eifel. Und dass diese nicht nur visuell wunderschön ist, sondern auch kulinarisch einiges zu bieten hat, beweist das heutige…

Ofenkartoffel mit Kräuter-Crème fraîche

Die Ofenkartoffel: Ein Klassiker für jede Gelegenheit. Die leckere Kräutercreme wird dank Quark und Joghurt zum leichten Begleiter. Wer die Ofenkartoffel schon in den Ofen…