graue Holzbretter
Staedter Grillplatte

Pierogi Ruskie – Polnische Teigtaschen mit Kartoffelfüllung

Ernährungsweise Vegetarisch
Nährwert 1035 kcal
Zubereitungsdauer 60min
Schwierigkeit Einfach
Koch-Typ Mehligkochend

Warst du schon mal in Polen? Dann sind dir Pierogi, zu Deutsch Piroggen, sicher ein Begriff. Die leckeren Teigtaschen gibt es mit diversen Füllungen: mit Fleisch, vegetarisch oder auch süß mit Obst. Wir haben uns heute – Achtung, Überraschung – für Pierogi Ruskie entschieden, die mit Kartoffeln, Zwiebeln und Quark gefüllt werden. Traditionell werden sie bis auf ein paar Schmorzwiebeln übrigens ganz ohne Beilage gereicht. So lecker, wie sie sind, brauchen sie die aber auch gar nicht!

Zutaten für das Rezept Pierogi Ruskie – Polnische Teigtaschen mit Kartoffelfüllung

4 Portionen

Für den Teig:

500 gMehl (plus etwas mehr zum Verarbeiten)
2Eier (Gr. M)
3 ELPflanzenöl
150 mlwarmes Wasser
Salz
1Eiweiß zum Bestreichen

Für die Füllung:

1.5 kgKartoffeln, mehligkochend
800 gMagerquark
2Zwiebeln
Salz und Pfeffer
etwas Öl zum Braten

Für die Garnitur:

2Zwiebeln zum Schmoren
etwasPetersilie zum Garnieren

Zubereitung des Rezepts Pierogi Ruskie – Polnische Teigtaschen mit Kartoffelfüllung

Für den Teig:

  1. Mehl, Eier, Wasser und Salz in einer Schüssel vermengen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
  2. Pierogi-Teig in Frischhaltefolie packen und etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Für die Füllung:

  1. Kartoffeln in Salzwasser gar kochen, etwas abkühlen lassen und noch warm pellen.
  2. Kartoffeln durch eine Presse geben oder mit einem Stampfer zu Püree verarbeiten.
  3. Zwiebeln würfeln und ein paar Minuten glasig dünsten. Mit dem Quark zu den Kartoffeln geben, alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren.
  4. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Kreise mit einem Durchschnitt von ca. 10 cm ausstechen; dafür kannst du zum Beispiel den Deckel einer Frischhaltedose benutzen.
  5. Ein bis zwei Löffel Kartoffel-Quark-Füllung in die Mitte der Kreise geben.
  6. Anschließend eine Hälfte des Rands mit Eiweiß bestreichen, andere Kreishälfte darüberklappen und Ränder mit einer Gabel andrücken.

Für die Garnitur:

  1. Wer mag, bereitet jetzt in der Pfanne zusätzlich noch die Schmorzwiebeln zu.
  2. Pierogi kommen währenddessen für etwa fünf Minuten in kochendes Salzwasser geben - Wenn sie an die Oberfläche treiben, sind sie fertig. . Ihr merkt, dass sie fertig sind, wenn sie an die Oberfläche treiben. Dann könnt Ihr sie herausnehmen, abtropfen lassen und mit Zwiebeln und kleingeschnittener Petersilie servieren.

Nährwerte für das Rezept Pierogi Ruskie – Polnische Teigtaschen mit Kartoffelfüllung

1035 kcal52%

Energie

48 g67%

Eiweiß

149 g56%

Kohlen-hydrate

20 g30%

Fett

+
Ähnliche Rezepte
Vegetarisch445 kcal65 min
Shakshuka mit Kartoffeln und Feta

Die Geister einer langen Partynacht lassen sich am besten mit scharfem, gesunden Essen vertreiben: der Shakshuka! Klingt seltsam? Das Wort stammt aus dem Arabischen und…

902 kcal75 min
Waldorfsalat im goldenen Kartoffel-Nest

Auf der Fifth Avenue in New York City stand von 1893 bis 1929 am heutigen Standort des Empire State Buildings das Waldorf-Astoria, damals das größte…

Kartoffelpfanne mit Artischocken und Zitronenjoghurt

Na, steht ihr auch so auf Artischocken wie wir? Für uns ist das so ein klassischer Fall von „als Kind gehasst, als Erwachsener die große…

Kartoffelbrei-Muffins

Jeder von uns wirft im Jahr geschätzt 75 Kilo Lebensmittel weg. Daher widmen wir uns heute mal wieder unserem Lieblingsthema Resteverwertung. Unser heutiges Rezept eignet…

Mit FleischKalorienarmLaktosefrei746 kcal60 min
Gefüllte Kartoffelklöße auf selbstgemachtem Apfelkraut

Weihnachten - Die Zeit, zu der die tolle Knolle Hochform hat. Ob in Kartoffelsalat, Bratkartoffeln oder eben in Klößen. Deswegen präsentieren wir dir heute eine…

Mit Fleisch269 kcal55 min
Spargel-Kartoffel-Muffins

Ein handlicher und herzhafter Snack fürs nächste Picknick oder einfach so für zwischendurch. So fluffig und so lecker würzig - Mit unseren Spargel-Kartoffel-Muffins liegst du…