graue Holzbretter
Ofenkartoffel Ricotta Tom

Ofenkartoffel mit Ricotta-Füllung und Tomatenragout

Ernährungsweise Vegetarisch, Glutenfrei
Nährwert 572 kcal
Zubereitungsdauer 45min
Schwierigkeit Einfach
Koch-Typ Vorwiegend festkochend

Ofenkartoffeln auf Italienisch! Hier mal mit Ricotta, einem würzigen Ragout aus Tomaten und Oliven. Auf der Suche nach einem zweiten Topping, das eher erfrischend ist? Wir empfehlen Baked Potato mit Hüttenkäse und Petersilien-Topping.

Zutaten für das Rezept Ofenkartoffel mit Ricotta-Füllung und Tomatenragout

4 Portionen

Für die Ofenkartoffeln:

4große Kartoffeln à 300g
etwas Butter

Für die Ricotta-Füllung:

2Knoblauchzehen
1Zitrone, Schale abgerieben
250 gRicotta
Schwarzer Pfeffer, gemahlen
Salz
Olivenöl
1.5 kgreife Eiertomaten
2 - 3 ZweigeOregano, die Blätter gezupft, einige Blätter zum Dekorieren
20schwarze Oliven, entkernt und halbiert, 6 davon in feine Stücke gehackt

Zubereitung des Rezepts Ofenkartoffel mit Ricotta-Füllung und Tomatenragout

Für die Ofenkartoffeln:

  1. Kartoffeln gründlich waschen und die Oberseite kreuzweise leicht einschneiden. Eine Butterflocke auf jede Kartoffel geben und in Alufolie wickeln. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200 °C 50 bis 60 Minuten garen.

Für die Ricotta-Füllung:

  1. Halbe Knoblauchzehe sehr fein hacken und mit dem Abrieb einer halben Zitrone vermischen. Ricotta mit Pfeffer, Salz und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und einen Schuss Olivenöl untermischen.
  2. Für das Ragout Tomaten an der Unterseite kreuzweise mit einem scharfen Messer einschneiden und für 30 Sekunden in kochendes Wasser geben. Tomaten mit einem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen und die Haut mit einem kleinen Küchenmesser abziehen, dann halbieren, Kerne entfernen und das Tomatenfleisch in kleine Stücke schneiden.
  3. Einen Spritzer Olivenöl in einen mittleren Topf geben und die Knoblauchzehen bei niedriger Temperatur sanft anschwitzen, bis sie leicht Farbe annehmen. Die Tomatenstücke hinzugeben und rund zehn Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Bei Bedarf ein wenig Wasser hinzugeben. Die Soße vom Herd nehmen, den Oregano, die halbierten Oliven und zwei Esslöffel Olivenöl hinzugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und warmhalten.
  4. Kartoffeln aus dem Ofen holen und aus der Alufolie auspacken. Die Knollen mit einem Löffel in der Mitte leicht aufbrechen und die Ricottafüllung darauf geben.
  5. Tomatensauce in einen tiefen Teller füllen und mit einigen Tropfen Olivenöl beträufeln. Die Ofenkartoffel mit der Ricottafüllung darauf setzen und die fein gehackten Olivenstücke darüber geben.

Nährwerte für das Rezept Ofenkartoffel mit Ricotta-Füllung und Tomatenragout

572 kcal29%

Energie

15 g21%

Eiweiß

54 g20%

Kohlen-hydrate

26 g39%

Fett

+
Ähnliche Rezepte
VegetarischGlutenfrei85 kcal45 min
Kartoffel-Schokoaufstrich

Oh, là, là, chocolat! Dass Kartoffeln und Schokolade ein Traumpaar sind haben wir schon oft bewiesen. Zum Beispiel in unseren legendären Kartoffel-Brownies und unseren Kartoffel-Schokoladen-Trüffel.…

VegetarischKalorienarmFettarmLaktosefrei25 kcal45 min
Herzhafte Kartoffelplätzchen

Herzhafte Kartoffelplätzchen, die fantastische Hauptattraktion für dein Weihnachtsmenü. Sie sind fix zubereitet und schmecken vor allem Kindern besonders gut, beispielsweise zu Soße und buntem Wintergemüse.…

Mit Fleisch269 kcal55 min
Spargel-Kartoffel-Muffins

Ein handlicher und herzhafter Snack fürs nächste Picknick oder einfach so für zwischendurch. So fluffig und so lecker würzig - Mit unseren Spargel-Kartoffel-Muffins liegst du…

Mit Fleisch487 kcal60 min
Döppekuchen

Heute begeben wir uns in die Eifel. Und dass diese nicht nur visuell wunderschön ist, sondern auch kulinarisch einiges zu bieten hat, beweist das heutige…

Vegetarisch523 kcal85 min
Mini-Kartoffelpizzen mit grünem Spargel

Der wonnige Mai steht vor der Tür, und Marktstände sowie Supermarktregale zeigen deutlich: Die Spargelzeit hat begonnen! Es muss aber nicht immer die klassische Kombi…

Knolle auf Mailändisch: Minestrone Milanese

So ihr Lieben. Wir haben keine Lust mehr uns zu entscheiden. Heute werfen wir alles in einen Topf und machen eine Kartoffelsuppe! Und zwar mit…