graue Holzbretter
831 video image

Kartoffelrosen mit Radieschen-Dip

Ernährungsweise Vegetarisch, Vegan, Glutenfrei, Kalorienarm, Fettarm
Nährwert 117 kcal
Zubereitungsdauer 60min
Schwierigkeit Einfach
Koch-Typ Festkochend

Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
Wie es auch hieße, würde lieblich duften!

Na, wem kommt das bekannt vor? Der gute Shakespeare wusste schon Bescheid. Unser heutiges Rezept erfordert allerdings eine minimale Anpassung des berühmten Zitats von Romeos Julia …

Was ist eine Knolle? Was uns Kartoffel heißt,
Wie sie auch aussähe, würde lieblich schmecken!

… oder so ähnlich. Fest steht auf jeden Fall: Die Kartoffelröschen erfordern kaum Zutaten, sind optisch ein echtes Highlight und schmecken fantastisch, vor allem in Kombination mit dem würzigen Radieschen-Dip. Genug gedichtet, hier kommt das Rezept!

PS: Die Kartoffelrosen sind vegan und schmecken auch mit einem alternativen Dip, z. B. Hummus!

Zutaten für das Rezept Kartoffelrosen mit Radieschen-Dip

8 Portionen

Für die Kartoffelrosen:

8Große Kartoffeln, festkochend
200 gQuark (20 % Fett)
0.5 BundRadieschen
1Knoblauchzehe
0.5 Zitrone (Saft davon)
Salz und Pfeffer
8Papierförmchen

Zubereitung des Rezepts Kartoffelrosen mit Radieschen-Dip

Für die Kartoffelrosen:

  1. Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.
  2. Eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken.
  3. Kartoffeln schälen und mit einer Küchenreibe oder einem Gemüsehobel in 1-2 mm dünne Scheiben schneiden ­– legst du einen Finger hinter eine Scheibe, sollte diese leicht durchscheinen.
  4. Jetzt etwa zwanzig Scheiben so in eine Reihe legen, dass sie sich jeweils ca. bis zur Hälfte überlappen. Diese Reihe aus „Blättern“ rollst du nun von einer Seite aus auf, sodass du das Innere der Kartoffelrose in den Händen hältst. Das Innere der Kartoffelrose nun in die eine Hand nehmen und mit der anderen ringsum noch so viele Scheiben hinzufügen, bis die Rose das Muffinförmchen gut ausfüllt. Vorsichtig hineinsetzen und das Ganze so lange wiederholen, bis du keinen Vorrat mehr hast oder die Form voll ist.
  5. Rosen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 45 Minuten backen, bis sie innen gar sind und außen eine schöne Bräune haben.
  6. Für den Radieschen-Dip Radieschen kleinschneiden, Knoblauchzehe schälen und fein hacken und beides mit Quark vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Saft der Zitrone hinzugeben und gut verrühren.

Nährwerte für das Rezept Kartoffelrosen mit Radieschen-Dip

117 kcal6%

Energie

4 g6%

Eiweiß

17 g6%

Kohlen-hydrate

1 g2%

Fett

+
Ähnliche Rezepte
Pasta aus Kartoffeln: Kartoffel-Tagliatelle mit Pilz-Rahm-Sauce

Was haben Kartoffeln im Nudelteig zu suchen? Sehr viel, denn Kartoffelbrei verwandelt eure selbst gemachten Spaghetti, Fussili und Co. in luftig leichte Teigwaren mit einer…

VegetarischGlutenfreiKalorienarmFettarm318 kcal45 min
Magische Kohlsuppe mit Kartoffeln

Das neue Jahr bringt gute Vorsätze – vor allem was gesunde Ernährung und Fitness angeht. Vor ein paar Jahren war die Magische Kohlsuppe in aller…

Mit Fleisch269 kcal55 min
Spargel-Kartoffel-Muffins

Ein handlicher und herzhafter Snack fürs nächste Picknick oder einfach so für zwischendurch. So fluffig und so lecker würzig - Mit unseren Spargel-Kartoffel-Muffins liegst du…

Mit FleischGlutenfrei636 kcal45 min
Roastbeef mit Rosmarin-Kartoffeln aus dem Bräter

One-Pot-Meals sind eine hervorragende Lösung für Vielbeschäftigte, die schnell, gut und lecker essen möchten. Heute: Roastbeef aus dem Bräter – mit Rosmarin-Kartoffeln und Champignons. Das…

Britischer Cottage Pie

Der Cottage Pie, mittlerweile ein echter Klassiker in Großbritannien, startete seine kulinarische Karriere – wie so viele andere – als Armeleuteessen (Cottage = einfache Hütte).…

Toskanische Kartoffelsuppe mit Grünkohl und Hackfleisch

Der Winter ist zur Hälfte geschafft – jetzt heißt es Abwehrkräfte und positive Energien zu bündeln, um fröhlich und gesund in die zweite Hälfte durchzustarten.…