graue Holzbretter
831 video image

Kartoffelrosen mit Radieschen-Dip

Ernährungsweise Vegetarisch, Vegan, Glutenfrei, Kalorienarm, Fettarm
Nährwert 117 kcal
Zubereitungsdauer 60min
Schwierigkeit Einfach
Koch-Typ Festkochend

Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
Wie es auch hieße, würde lieblich duften!

Na, wem kommt das bekannt vor? Der gute Shakespeare wusste schon Bescheid. Unser heutiges Rezept erfordert allerdings eine minimale Anpassung des berühmten Zitats von Romeos Julia …

Was ist eine Knolle? Was uns Kartoffel heißt,
Wie sie auch aussähe, würde lieblich schmecken!

… oder so ähnlich. Fest steht auf jeden Fall: Die Kartoffelröschen erfordern kaum Zutaten, sind optisch ein echtes Highlight und schmecken fantastisch, vor allem in Kombination mit dem würzigen Radieschen-Dip. Genug gedichtet, hier kommt das Rezept!

PS: Die Kartoffelrosen sind vegan und schmecken auch mit einem alternativen Dip, z. B. Hummus!

Zutaten für das Rezept Kartoffelrosen mit Radieschen-Dip

8 Portionen

Für die Kartoffelrosen:

8Große Kartoffeln, festkochend
200 gQuark (20 % Fett)
0.5 BundRadieschen
1Knoblauchzehe
0.5 Zitrone (Saft davon)
Salz und Pfeffer
8Papierförmchen

Zubereitung des Rezepts Kartoffelrosen mit Radieschen-Dip

Für die Kartoffelrosen:

  1. Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.
  2. Eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken.
  3. Kartoffeln schälen und mit einer Küchenreibe oder einem Gemüsehobel in 1-2 mm dünne Scheiben schneiden ­– legst du einen Finger hinter eine Scheibe, sollte diese leicht durchscheinen.
  4. Jetzt etwa zwanzig Scheiben so in eine Reihe legen, dass sie sich jeweils ca. bis zur Hälfte überlappen. Diese Reihe aus „Blättern“ rollst du nun von einer Seite aus auf, sodass du das Innere der Kartoffelrose in den Händen hältst. Das Innere der Kartoffelrose nun in die eine Hand nehmen und mit der anderen ringsum noch so viele Scheiben hinzufügen, bis die Rose das Muffinförmchen gut ausfüllt. Vorsichtig hineinsetzen und das Ganze so lange wiederholen, bis du keinen Vorrat mehr hast oder die Form voll ist.
  5. Rosen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 45 Minuten backen, bis sie innen gar sind und außen eine schöne Bräune haben.
  6. Für den Radieschen-Dip Radieschen kleinschneiden, Knoblauchzehe schälen und fein hacken und beides mit Quark vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Saft der Zitrone hinzugeben und gut verrühren.

Nährwerte für das Rezept Kartoffelrosen mit Radieschen-Dip

117 kcal6%

Energie

4 g6%

Eiweiß

17 g6%

Kohlen-hydrate

1 g2%

Fett

+
Ähnliche Rezepte
Boxty – irische Kartoffel-Pancakes

Pfannkuchen, Crêpes, Eierkuchen, Pancakes, Palatschinken: Jedes Land hat eigene Kreationen. Wir lieben sie alle. Nicht nur die norwegischen Potetlefser, sondern auch Boxty, eine traditionelle irische…

Süße Kartoffelwaffeln

Hallo zusammen! Heute gibt es zwar keine Süßkartoffeln, aber dafür süße Kartoffeln, bestäubt mit Puderzucker: Wir möchten mit Euch Waffeln backen! Geht auch ganz fix,…

Mit Fisch833 kcal60 min
Schnitzel im Kartoffelmantel und weihnachtlichem Chutney

Wir freuen uns wie ein Schnitzel auf Weihnachten! Und passend dazu gibt's am Esstisch Schnitzel im Kartoffelmantel. Weihnachten ist auch die Zeit gemütlich zu sein…

Vegetarisch1017 kcal70 min
Kartoffel-Mac and Cheese mit Knusperkruste

Kennt ihr Mac and Cheese, das Studentenfutter mit Kultstatus? Eine sämige, knallorangene Soße umgibt dabei kleine Makkaroninudeln. Mac and Cheese taucht in US-amerikanischen Romcoms schon…

Blumenkohl-Kartoffel-Gratin mit Bechamelsoße

Ist Béchamelsauce nicht was Feines? Also wir persönlich könnten uns reinlegen. Sollte vielleicht nicht jeden Tag auf den Tisch kommen, aber ab und zu muss…

Vegan130 kcal40 min
Grillkartoffeln

Kartoffeln und Grillen — eine perfekte Kombination. Wir zeigen Euch eine leckere Marinade, mit der die Knollen besonders schmackhaft werden! Darüber hinaus haben wir Euch 5…