graue Holzbretter
825 video image

Kartoffelbrötchen mit Cheddar

Fluffig-saftige Kartoffelbrötchen, außen knusprig und überbacken mit würzigem Cheddar-Käse? Ich denke, wir sind uns einig: Darüber, wie lecker diese kleinen Dinger sind, müssen wir keinen Aufsatz schreiben. Nur so viel: Frisch gebacken sind sie so unwiderstehlich, dass ihr Gefahr lauft, sie euch in Sekundenschnelle einzuverleiben! Wie übrigens alles Gebäck mit Kartoffeln. Da es sich bei den Cheddarbrötchen aus Kartoffelteig um einen Hefeteig handelt, sei zunächst gesagt: Das Rezept ist zwar simpel, verlangt aber nach einigen Ruhepausen. Ideal also, wenn man zwischendurch sowieso noch andere Dinge erledigen muss – wir versprechen euch: Es lohnt sich!

Zutaten für ca. 20 Brötchen

240 ml
lauwarmes Wasser
1
Päckchen Trockenhefe (9 g)
480 g
Mehl
200 g
Kartoffeln (vorgekocht und abgekühlt)
230 g
Cheddar
115 g
Butter, Raumtemperatur
45 g
Zucker
1 TL
Salz
1 TL
Senf
2
Eier, Raumtemperatur

Zubereitung

Zunächst vermengt ihr die Trockenhefe mit dem lauwarmen Wasser. Gebt 200 g Mehl hinzu und rührt mit dem Handmixer so lange, bis sich ein homogener Vorteig gebildet hat. Diesen lasst Ihr mit einem Küchentuch abgedeckt an einem ruhigen Ort rund 30 Minuten gehen – er sollte sein Volumen dadurch deutlich vergrößern.

In der Zwischenzeit die gekochten Kartoffeln pellen und reiben.

Den Cheddar ebenfalls klein reiben und 60 g für später beiseite stellen, ebenso wie zwei Teelöffel der Butter.

Den Rest der Butter, den Zucker, den Senf, das Salz und die Eier verrühren und die Kartoffel-Käse-Masse hinzugeben.

Jetzt alles mit dem Vorteig verrühren, nach und nach die restlichen 280 g Mehl hinzugeben und den entstandenen Teig auf der Arbeitsfläche noch mal gut durchkneten (er sollte nicht mehr an den Fingern kleben, sonst noch etwas Mehl darüber streuen und verkneten).

Den fertigen Teig abdecken und noch mal 1 ½ Stunden gehen lassen.

Den Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Dann den Kartoffel-Hefeteig noch einmal kurz durchkneten und so auf der Arbeitsfläche ausrollen, dass Ihr zwanzig gleich große Stücke ausschneiden könnt – das klappt super mit einem Pizzaroller und mit Hilfe einer Küchenwaage.

Die einzelnen Teigstücke formt Ihr jetzt zu runden Brötchen, platziert sie auf einem tiefen Backblech mit Backpapier und backt sie etwa 30 Minuten.

Dann die Käse-Kartoffelbrötchen mit der übrigen, geschmolzenen Butter bestreichen, den restlichen Cheddar darüberstreuen, noch mal 20 Minuten backen und sich anschließend an den leckersten Käsebrötchen ever erfreuen!

+
Ähnliche Rezepte
VegetarischVeganGlutenfreiFettarm377 kcal45 min
Drei-Bohnen-Kartoffel-Eintopf

Kartoffeleintopf mit dreierlei Bohnen: Brechbohnen, Kidneybohnen und weißen Bohnen. Hier köchelt das perfekte Gericht für die gesamte Familie! Die Kombination von getrockneten Tomaten und Bohnenkraut…

VeganKalorienarmFettarmLaktosefrei219 kcal50 min
Thüringer Klöße

Thüringen, das grüne Herz Deutschlands und Wahlheimat Goethes hat nicht nur Kultur und Natur in rauen Mengen zu bieten, sondern auch ein ganz besonderes Wunderwerk…

Ostereier mit Kartoffeln: Spanische Tortilla

Unser heutiges Rezept ist ist nicht nur in Spanien heiß begehrt. Zu Recht, denn die Kombination aus unserer geliebten Kartoffel und Eiern ist einfach saulecker.…

Vegetarisch626 kcal35 min
Patatas Bravas mit Auberginen, Halloumi und Gurke-Minz-Joghurt

Alles von einem Blech lautet die Devise dieses Feierabendgerichts. Werft alle Zutaten in den Ofen und ehe ihr „Kartoffel“ sagen könnt, ist euer mediterranes Abendessen…

Vegetarisch782 kcal50 min
Knusprige Kroketten

Euer deftiges Gericht sucht noch nach einem tollen Partner, um so richtig gut bei Euren Gästen anzukommen? Wie wär's denn mit Kroketten? Und auch nur…

Orientalische Kartoffeln mit Kichererbsen, Auberginen und Joghurt-Soße

Heute wird’s besonders würzig! Kennt Ihr die Tajine? Das ist ein Tongefäß, das besonders in der nordafrikanischen Küche zum Einsatz kommt. Darin lassen sich herrliche…