graue Holzbretter
Kartoffelcrostini

Kartoffel-Crostini mit Fenchel und mediterranem Fischfilet

Heute geht es auf eine Reise zum Mittelmeer: Die Kartoffel-Crostinis mit mediterranem Fischfilet erinnern an warme Frühlingsnächte. Hoffentlich kommen sie bald zurück! Crostini werden oft mit Brot zubereitet, wir finden die knusprigen Kartoffelschiffchen haben aber auch etwas!

Zutaten (4 Portionen)

Für die Kartoffel-Crostini:
4 bis 8
längliche Kartoffeln
Salz
Öl
Für den Crostini-Aufstrich:
100 g
entsteinte schwarze Oliven
1 EL
Kapern
1 EL
Pinienkerne
2 EL
Tomatenmark
5 EL
Olivenöl
4 EL
feine Paprikawürfel
100 g
Fetakäse
Für das Fenchelgemüse:
4 kleine
Fenchelknollen
100 ml
trockenen Weißwein
4-5 EL
Olivenöl
2
Schalotten
3
Fleischtomaten
2
Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
frischer Basilikum
Für den Fisch:
4
Fischfilets à 150 g
Olivenöl
Zitronensaft
mediterrane Kräuter (am besten frisch)

Zubereitung

Die Kartoffeln kochen, bis sie gar sind, je nach Größe ca. 25 Minuten. Das Wasser abgiessen und die Kartoffeln halbieren. Dann mit der Schnittfläche nach unten in etwas Öl in einer Pfanne hellbraun anbraten.

In der Zwischenzeit die Oliven mit den Kapern und den Pinienkernen in einem Mixer mit Tomatenmark und 5 EL Olivenöl zu einer groben Paste pürieren.

Anschließend den Crostini-Aufstrich mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprika und den Feta fein würfeln und unterrühren.

Den Aufstrich auf der angebratenen Kartoffelseite verteilen und im Backofen 5 bis 10 Minuten bei 160 °C backen.

Später könnt Ihr die Kartoffeln bei Bedarf leicht gratinieren.

Die Fenchelknollen putzen und halbieren, gegebenenfalls vierteln. Den Strunk der Fenchelknolle herausschneiden.

Die Fenchelstücke in Olivenöl von beiden Seiten hellbraun anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Anschluss mit Weißwein ablöschen und bei geschlossenem Deckel 5 Minuten bissfest ziehen lassen.

Die Schalotten fein würfeln, den Knoblauch fein hacken und beides in Olivenöl anschwitzen.

Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden, zu den bissfesten Fenchelstücken geben, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren die Basilikumstreifen unterrühren und die Soße vom Herd nehmen.

Das Fischfilet trocken tupfen und in Olivenöl mit mediterranen Kräutern (z. B. Thymian oder Rosmarin) anbraten. Die Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Fischfilets zum Weitergaren für ungefähr fünf Minuten zu den Kartoffeln in den Backofen geben.

Dann alles aus dem Ofen nehmen, auf Tellern anrichten und noch warm servieren. Dazu passt gut ein Glas Weißwein oder eine erfrischende Zitronenlimonade!

+
Ähnliche Rezepte
VeganLaktosefrei361 kcal45 min
Veganes Kartoffelschnitzel mit Füllung

Knusprig-kartoffelig sind diese Kartoffelschnitzel mit Füllung aus Avocado und Tomate! Übrigens, eine kleine sprachwissenschaftliche Info: Das Wort Schnitzel entstand aus der Verkleinerungsform Snitzel, das wiederum…

VegetarischFettarm435 kcal75 min
Blumenkohl-Kartoffel-Gratin mit Bechamelsoße

Ist Béchamelsauce nicht was Feines? Also wir persönlich könnten uns reinlegen. Sollte vielleicht nicht jeden Tag auf den Tisch kommen, aber ab und zu muss…

Curryschnecken mit Minz-Dip

Nee, heute wird’s nicht schlüpfrig – die echten Schnecken überlassen wir lieber den Gourmets. Bei unserem Rezept geht es vegetarisch zu: Die knusprigen Leckerchen, die…

Vegetarisch417 kcal30 min
Lustige Kartoffelbrei-Eulen

Piep, piep, piep! Wir haben uns alle lieb. Und mit dieser tollen Rezeptidee haben bestimmt auch die lieben Kleinen die Kartoffel unheimlich lieb. Mit Mini-Mozzarellakugeln…

Kartoffel-Dreierlei: Kartoffelsuppe

Von wegen Suppenkasper! Die Kartoffel ist ein großer Freund von Flüssigspeisen aller Art. Ob klare Brühe oder cremiger Sud – unsere Superknolle taucht liebend gern…

Kartoffel-Buletten mit Roter Bete

Die Kartoffel kann ja eigentlich jede Farbe tragen. Aber das leuchtende Rosarot, in das sie – Rote Bete sei dank – in diesem Rezept getaucht…