graue Holzbretter
YouTube
Einwilligung

Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung durch Youtube

Einwilligen und Video laden

Hamburgerbrötchen aus Kartoffel-Briochteig

Ernährungsweise Vegetarisch
Nährwert 284 kcal
Zubereitungsdauer 180min
Schwierigkeit Einfach
Koch-Typ Mehligkochend

Hach, wer liebt sie nicht, weiche Burger Buns aus Briocheteig? Außen knusprig, mit dem Röstaroma goldener Leinsamen und innen weich, süß und buttrig. Wir zeigen Euch, wie Eins-A-Burger Buns für die nächste Grillparty gelingen – mit Kartoffeln! Nach diesem tollen Geschmackserlebnis kauft ihr Eure Burgerbrötchen nie wieder im Supermarkt, versprochen! Übrigens: Die Buns kann man auch prima einfrieren und am Grilltag in der Mikrowelle oder im Ofen auftauen. Wer mag, bepinselt die aufgeschnittenen Brötchenhälften von innen noch mit Öl oder Butter, röstet sie in der Pfanne oder auf dem Grill und belegt sie erst dann mit Hamburger-Patty, Salat, Barbecue-Soße und Co.

Zutaten für das Rezept Hamburgerbrötchen aus Kartoffel-Briochteig

9 Portionen

Für die Burgerbrötchen:

300 gKartoffeln, mehligkochend
80 gButter
350 gMehl
70 gbrauner Zucker
1 WürfelHefe
1 TLSalz
1Ei (Gr. M)
1Eigelb
1Eiweiß
2 ELMilch
Leinsamen

Zubereitung des Rezepts Hamburgerbrötchen aus Kartoffel-Briochteig

Für die Burgerbrötchen:

  1. Kartoffeln waschen, schälen und für ca. 20 Minuten kochen, bis sie gar sind. Wasser abgießen und einen kleinen Teil beiseite stellen.
  2. Kartoffeln pürieren und Butter hinzugeben.
  3. Mehl, Zucker, Hefe (in kleinen Stücken) und Kartoffelpüree in einer Schüssel zusammen mit dem ganzen Ei und Eiweiß zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel mit dem Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort für ca. 15 Minuten gehen lassen.
  4. Salz in etwas Kartoffelwasser auflösen und unterkneten. Falls dem Teig noch Flüssigkeit fehlt, nach und nach esslöffelweise noch etwas Kartoffelwasser beifügen.
  5. Den abgedeckten Teig weitere 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  6. Ofen auf 220 °C Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  7. Aus dem Teig neun gleich große und gleich schwere Teigbällchen formen (Empfehlung: Teigrohlinge wiegen!) und auf das Backpapier legen. Die Teigrohlinge mit einem Geschirrtuch oder etwas Frischhaltefolie abdecken. Die Brötchen weitere 30 Minuten gehen lassen.
  8. Eigelb mit der Milch in einer kleinen Schüssel verrühren.
  9. Burger Buns mit Eigelb-Milch-Mischung bepinseln und mit Leinsamen bestreuen.
  10. Burgerbrötchen im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 35 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Nach 15 Minuten Backblech umdrehen, damit die Burger Buns gleichmäßig braun werden. Brötchen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann längs mittig durchschneiden und mit Burger-Zutaten nach Wahl belegen.

Nährwerte für das Rezept Hamburgerbrötchen aus Kartoffel-Briochteig

284 kcal14%

Energie

6 g8%

Eiweiß

40 g15%

Kohlen-hydrate

10 g15%

Fett

+
Ähnliche Rezepte
Pizzette mit Kartoffeln, Mozzarella und Pancetta

Mit Kartoffeln und Pancetta schmeckt Pizza besser. Diese Mini-Pizzen paaren italienische Raffinesse mit knusprigen Kartoffelscheiben und feinem Mozzarella - ein Genuß für große und kleine…

VegetarischGlutenfrei376 kcal45 min
Glutenfreie Griechische Kartoffel-Cupcakes mit Feta-Haube

Kein Picknick ohne Cupcakes! Hier eine herzhafte Variante, eine Hommage an die griechische Küche. Feta, getrocknete Tomaten, Oliven und Thymian – diese Kombi gewinnt einfach…

VegetarischGlutenfrei516 kcal60 min
Klassisches Kartoffelgratin mit Käse

Käse – am liebsten auf Kartoffeln und überbacken! Cremig, knackig und knusprig, all das ist ein klassisches Kartoffelgratin. Mit minimalem Aufwand backt ihr euch jedes…

VegetarischFettarm246 kcal80 min
Süße Kartoffelhörnchen mit Marmeladenherz

Süß, süßer, Kartoffelhörnchen! In diesen luftig-weichen Hefeteighörnchen schlägt ein Herz aus Himbeermarmelade. Egal ob Du sie als Highlight zum Brunch für Deine Liebsten am Valentinstag…

Empanadas de Papa

Manche von Euch wissen es vielleicht schon: Die Kartoffel ist eine Immigrantin. Ihre Ursprünge liegen in den Anden Südamerikas, von Venezuela bis nach Chile. Und…

Knolle auf Japanisch: Kartoffelsushi

Hallo, liebe Leser! Heute haben wir das wohl bisher außergewöhnlichste Rezept für Euch: Kartoffelsushi! Wir dachten uns, wenn es mit Reis schmeckt, dann erst recht…