graue Holzbretter
1658 video image

Bread Pakora: Indische Kartoffelsandwiches

Ernährungsweise Vegan
Nährwert 576 kcal
Zubereitungsdauer 60min
Schwierigkeit Mittel
Koch-Typ Vorwiegend festkochend

Der Juni und Juli sind in Indien meist geprägt vom Monsun, eine niederschlagsreiche Zeit. Außergewöhnlich regnerische Tage erfordern besonderes Essen. Viele indische Street-Food-Stände in Nordindien, insbesondere Mumbai, verkaufen dann Bread Pakora. Das sind würzige, frittierte Sandwiches, mit einer pikanten Kartoffelfüllung und manchmal Gemüse. Die Bread Pakora sind umhüllt von einem knusprigen Mantel aus Kichererbsenmehl, was dem Ganzen ein knuspriges Äußeres gibt. Zum Frühstück, als Nachmittagssnack zu Kaffee oder Tee, oder einfach so zwischendurch: Bread Pakora schmeckt zu jeder Zeit, und kann vielleicht auch euch ein paar regnerische Tage versüßen.

Zutaten für das Rezept Bread Pakora: Indische Kartoffelsandwiches

4 Portionen

Für die pikante Kartoffelfüllung:

250 gKartoffeln, vorwiegend festkochend
1grüne Chilischote
2 ELfrische Korianderblätter
4 ELaufgetaute TK-Erbsen
0.5 TLChiliflocken
1 TLCurrypulver (oder Garam Masala)
1 TLKreuzkümmel

Für die knusprige Panade:

200 gKichererbsenmehl (Garam Flour)
1 TLReismehl oder Speisestärke
0.5 TLNatron oder Backpulver
0.25 TLChiliflocken
200 mllauwarmes Wasser
Salz

Für die Sandwiches:

8 ScheibenToastbrot
500 mlFrittierfett

Zubereitung des Rezepts Bread Pakora: Indische Kartoffelsandwiches

Für die pikante Kartoffelfüllung:

  1. Kartoffeln waschen und für ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen, bis sie gar sind. Wasser abgießen und die Kartoffeln ausdampfen lassen. Pellkartoffeln schälen und mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Die grüne Chilischote waschen, putzen und fein hacken. Korianderblätter, waschen und trocken tupfen und vorsichtig von den Stängeln ziehen und fein hacken.
  3. Erbsen, Chiliflocken, Currypulver, Kreuzkümmel, die fein gehackte Chilischote und die gehackten Korianderblätter auf die gestampften Kartoffeln geben. Alles gut miteinander vermischen.

Für die knusprige Panade:

  1. In einer Schüssel das Kichererbsenmehl mit Reismehl (o. Stärke), Natron (o. Backpulver) und Chiliflocken vermischen.
  2. Lauwarmes Wasser über die Mischung gießen und mit einem Schneebesen zu einem flüssigen Teig, ähnlich Pfannkuchenteigs, verrühren. Mit Salz abschmecken. Achtung: Falls der Teig nicht flüssig genug ist, weitere ca. 50 ml lauwarmes Wasser schrittweise hinzugeben.
  3. Schüssel abdecken und den Kichererbsenteig 15 Minuten ruhen lassen.

Für die Sandwiches:

  1. Zuerst einen großen Teller oder eine Platte mit Küchenkrepp auslegen. Auf diesem lasst ihr später die indischen Kartoffelsandwiches abtropfen.
  2. Eine Toastbrotscheibe auf eine trockene und saubere Arbeitsplatte oder einen Teller legen und mit ca. anderthalb Esslöffeln der würzigen Kartoffelfüllung bestreichen.
  3. Eine zweite Toastbrotscheibe auf die Kartoffelfüllung legen. Das Sandwich mit der Kartoffelfüllung sanft zusammendrücken und diagonal durchschneiden.
  4. Diesen Vorgang mit den restlichen Zutaten wiederholen, bis die Kartoffelfüllung und alle Toastbrotscheiben aufgebraucht sind.
  5. Das Frittierfett in eine Pfanne geben und auf mittlerer Stufe erhitzen.
  6. Das Sandwichdreieck im Kichererbsenteig wenden.
  7. Ein rohes Bread Pakora in das Frittierfett geben und von allen Seiten ca. zwei Minuten ausbacken. Tipp: Die Sandwiches einzeln ausbacken, sonst saugen sie sich voller Fett und werden nicht knusprig.
  8. Die fertigen Bread Pakora auf dem Küchenkrepp abtropfen lassen und noch warm servieren.

Nährwerte für das Rezept Bread Pakora: Indische Kartoffelsandwiches

576 kcal29%

Energie

10 g14%

Eiweiß

62 g23%

Kohlen-hydrate

31 g47%

Fett

+
Ähnliche Rezepte
263 kcal165 min
Kartoffel-Winzerbrot

Ein Stück frisches Brot schmeckt einfach lecker zu einem Glas guten Wein. Doch wusstet ihr, dass auch Wein im Brot ein wahres Geschmackserlebnis sein kann?…

Vegetarisch805 kcal60 min
Spanische Empanadas mit Käse-Kartoffel-Füllung und Tomatensalat

Kennst du Empanadas? Die gefüllten Teigtaschen gehören fest zum kulinarischen Repertoire in latein- und mittelamerikanischen Ländern – Und natürlich im Mutterland Spanien. Übersetzt heißen sie…

VegetarischFettarm435 kcal75 min
Blumenkohl-Kartoffel-Gratin mit Bechamelsoße

Ist Béchamelsauce nicht was Feines? Also wir persönlich könnten uns reinlegen. Sollte vielleicht nicht jeden Tag auf den Tisch kommen, aber ab und zu muss…

Mit FleischKalorienarmLaktosefrei746 kcal60 min
Gefüllte Kartoffelklöße auf selbstgemachtem Apfelkraut

Weihnachten - Die Zeit, zu der die tolle Knolle Hochform hat. Ob in Kartoffelsalat, Bratkartoffeln oder eben in Klößen. Deswegen präsentieren wir dir heute eine…

0 kcal40 min
Schwedischer Kartoffelkuchen mit Zitronensoße

Dass die Kartoffel keineswegs nur herzhaft zum Einsatz kommen kann, ist ein offenes Geheimnis. Im königlichen schwedischen Kronans Kaka (Kuchen! Kaka heißt Kuchen!) sorgt sie…

Mit Fleisch555 kcal60 min
Hash Brown-Auflauf mit Sucuk und versunkenem Spiegelei

In den USA isst man zu jeder Tageszeit Hash Browns. Sie sind quasi ein Verwandter des Röstis, der auf der anderen Seite des Atlantiks lebt.…