Leckere Knollentorte: Kartoffel-Karotten-Törtchen

Wer hat Lust auf Törtchen oder Fingerfood mit Kartoffeln? Dann haben wir genau das richtige für euch. Aber bitte mit Knolle, denn Sahne passt nicht besonders gut zu unseren herzhaften Kartoffel-Karotten-Törtchen.

Zutaten für 4 Tartelettes

120 g
Mehl
80 g
Butter (kalt)
1
Eigelb (Gr. M)
50 g
Kartoffeln
150 g
Möhren
1
kleine Zwiebel
1 EL
Olivenöl
5
Zweige Thymian
2
Eier
100 g
Crème fraîche
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
4
Möhren
2 EL
Pinienkerne

Zubereitung

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

Aus Mehl, Butter, Eigelb und etwas Salz einen Mürbeteig kneten und für 30 Minuten kalt stellen.

Kartoffeln und 150 g Möhren schälen und reiben. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Alles in etwa 1 EL Olivenöl für zwei Minuten dünsten und anschließend mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen.

Eier in einer Schüssel mit Crème fraîche verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Teig mit einem Nudelholz dünn ausrollen und in vier kleine Tartelette-Förmchen legen. (Tipp: Ihr könnt auch eine kleine Springform erst mit Backpapier und dann mit dem Teig auslegen und eine größere Tarte backen.)

Mit einer Gabel den Mürbeteig an einigen Stellen einstechen.

Die Kartoffel-Karotten-Mischung auf dem Teig verteilen und im Anschluss die Eiermischung darüber gießen.  Restliche 4 Möhren waschen, schälen und vierteln.

Tartes mit den geviertelten Möhren, Pinienkernen und Thymian dekorieren und für 20 Minuten backen, bis der Mürbeteig knusprig, die Eiermischung in den Tartes gestockt ist und die obere Schicht leicht gebräunt ist.