Kartoffel-Hasen mit Kräuterquark

Süße Tiere aus Kartoffeln sind immer wieder der Hit. Heute mal Kartoffel-Hasen mit Kräuterquark und Karotten-Blumen. Über diese lustigen Knabbertierchen freuen sich nicht nur die Kids an der Ostertafel!

Zutaten für 4 Hasen

4
große vorwiegend festkochende Kartoffeln
50 g
Butter
1
kleine Karotte
1
Topf Salbei
250 g
Kräuterquark
1
Topf Schnittlauch
Salz und Pfeffer

Den Ofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Kartoffeln waschen und von vorne nach hinten mit einem scharfen Messer in Abständen von etwa 5-Millimetern zu drei Vierteln einschneiden. Die Knollen sollten noch gut zusammenhalten.

Die Kartoffeln auf das Backblech setzen.

Nun mithilfe eines Pinsels Butter oben auf die Kartoffeln streichen. Das klappt am besten, wenn die Butter mindestens Raumtemperatur hat.

Die Kartoffeln mit Salz bestreuen und etwa 45 Minuten im Ofen backen. Achtung: Je kleiner die Kartoffeln sind, desto kürzer die Garzeit, bzw. die Backzeit sollte bei größeren Kartoffeln entsprechend verlängert werden.

Die Karotte waschen und schälen und in Scheiben schneiden. Aus den Scheiben jeweils drei Dreiecke ausschneiden. Die Dreiecke sind die Nasen eurer Kartoffel-Hasen, die Karottenscheiben sind Blumen für die Dekoration.

Die Salbeiblätter vom Stiel abtrennen, unter fließendem Wasser waschen und trocken tupfen.

Auf die Vorderseite der Kartoffeln mit einem Zahnstocher ein Loch stechen und vorsichtig ein Karottenstück in das Loch drücken. Für die Kaninchenohren jeweils zwei gleich große Salbeiblätter in einen der vorderen Zwischenräume setzen.

Auf vier Tellern jeweils ein Kartoffel-Karnickel anrichten und je einen Klecks Kräuterquark daneben anrichten. Mit den Karotten-Blumen und ein paar Schnittlauch-Halmen nach Belieben dekorieren und servieren.