Kartoffel-Falafel mit Sauerkraut-Salsa

Würzige, frittierte Falafeln – ja, so schreibt man die Mehrzahl von Falafel – sind DER Hit aus der arabischen Küche. Die orientalischen Kichererbsen- oder Bohnenbällchen kommen weltweit nicht nur deshalb so gut an, weil sie unglaublich vielfältig abgewandelt werden können, sondern auch, weil sie superlecker und meist komplett vegan und damit für alle geeignet sind. Versucht mal unsere Falafelvariante mit lila Kartoffeln und einer frischen, ausgefallenen Salsa mit Sauerkraut und Tomate. Lasst euch von diesem Geschmackserlebnis überraschen!

 

 

Für 4 Portionen

Für die Sauerkraut-Salsa:
380 g
Sauerkraut (Dose, Abtropfgewicht)
1
Tomate
1
rote Zwiebel
1/2 Bund
Koriander
1 Msp.
Cayennepfeffer
2 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer
250 g
lila Kartoffeln
250 g
Kichererbsen (Dose, Abtropfgewicht)
1 EL
Kokosöl, flüssig
1 TL
Kümmel
50 g
Weizenmehl (Type 405)
75 g
Walnusskerne
Salz
Pfeffer
100 ml
Olivenöl

Zubereitung:

Für die Salsa:

Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen. Tomate waschen, abtrocknen,  Strunk entfernen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Koriander waschen und trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Alle Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Für die Falafel:

Kichererbsen abgießen, abspülen und mit Kümmel und Kokosöl in einem hohen Gefäß mit einem Pürierstab fein mixen. Anschließend Kartoffeln waschen, schälen und grob reiben. Walnüsse grob hacken und mit den geraspelten Kartoffeln, Kichererbsen und Mehl vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus der Falafelmasse 50 g schwere Kugeln formen und leicht flach andrücken. Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Falafel darin je Seite ca. 3 Minuten anbraten. Anschließend die Salsa mit den Kartoffel-Falafeln servieren.

Nährwerte pro Portion: 547 kcal / 2290 kJ | 9 g Eiweiß | 47 g Fett | 19 g Kohlenhydrate