graue Holzbretter
1660 video image

Chips-Bar mit zweierlei Sorten Kartoffelchips

Oh nein, die Chips sind alle! In einer Zeit, wo man sich jeden Weg zum Supermarkt, Kiosk oder an die Tankstelle gut überlegt, kann das schon ein echtes Dilemma sein. Aber keine Sorge, der Fernsehabend ist mit diesem einfachen Rezept für zweierlei Chips gerettet. Der Clou: Neben den klassischen Kartoffelchips stellen wir euch Backofenchips aus den Kartoffelschalen vor. Weniger Fett und Resteverwertung – wie toll ist das denn?

Zutaten für 4 Portionen

2 Kilo
Kartoffeln (festkochend)
Olivenöl
Salz
Pfeffer
1
Knoblauchzehe
1
Rosmarinzweig
neutrales Pflanzenöl zum Frittieren
Salz
Paprikapulver edelsüß
Chilipulver
Cayennepfeffer

Kochtipp-Videos

YouTube
Einwilligung

Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung durch Youtube

Einwilligen und Video laden

Kartoffeln schälen

Zubereitung

Kartoffeln waschen und mit der Gemüsebürste abbürsten. Anschließend schälen und in dünne scheiben Schneiden. Kartoffelscheiben und Kartoffelschalen dabei in zwei Haufen trennen.

Für die Kartoffelschalen-Chips nun Salz, Pfeffer und Olivenöl zu den Kartoffelschalen geben. Alles vorsichtig gut durchmischen und einen Rosmarinzweig hereinzupfen.

Die Mischung auf ein Backbleck mit Backpapier geben und bei 200 °C Umluft ca. 15 – 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Zwischendurch wenden.

Chips aus Kartoffelschalen selbstgemachte Kartoffelchips auf Backblech verteilen

Währenddessen setzt ihr für die Kartoffelchips einen Topf mit Frittieröl (z. B. neutrales Keimöl) auf. Die richtige Temperatur checkt ihr ganz einfach mit dem Holztrick: Haltet einen Kochlöffelstiel in das Öl – wenn an ihm Bläschen aufsteigen, ist die Temperatur genau richtig. Dann auf mittlere Hitze stellen und mit dem Frittieren beginnen. Mit dem Schöpflöffel füllt ihr immer wieder eine kleine Portion Kartoffelscheiben ins heiße Öl und frittiert sie für 5 – 6 Minuten. Zwischendurch vorsichtig umrühren, damit die Scheiben nicht aneinander kleben. Die fertig frittierten Kartoffelchips könnt ihr auf Küchenpapier austropfen lassen.

Chips aus Kartoffelschalen selbstgemachte Kartoffelchips beim Frittieren umruehren

Anschließend vermischt ihr Salz, Rosenpaprika edelsüß mild, Chilipulver und Cayennepfeffer und bestreut die fertigen Kartoffelchips mit der Gewürzmischung.

Eure Chips könnt ihr einfach pur genießen oder mit einem Dip eurer Wahl wie Ketchup, Salsa oder Aioli.

Chips aus Kartoffelschalen selbstgemachte Kartoffelchips dippen

Lasst es knuspern!

+
Ähnliche Rezepte
Kartoffel-Dreierlei: Kartoffel küsst Kürbis

Oktober ist Kürbis-Zeit und jederzeit ist Kartoffel-Zeit! Was liegt also näher, als euch ein kleines Best-of unserer schönsten Kürbis-Kartoffelrezepte in Erinnerung zu rufen? Farbenfroh, herzhaft,…

Mit FleischGlutenfrei659 kcal30 min
Kartoffelfrühstück aus dem Kaffeebecher

Hunger am späten Vormittag und kein Brot im Haus? Kein Problem mit dem Kartoffelfrühstück aus dem Kaffeebecher! Wir machen immer ein paar Portionen mehr, schmeißen…

Kartoffelpuffer mit Speck und Kräutern

Unbedingt ausprobieren - sehr lecker Zutaten: 800 g mehligkochende Kartoffeln 2 Eigelbe 2 EL Schmand Salz & Pfeffer 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss 1-2 Zwiebeln…

Kartoffel-Dreierlei: Kartoffelsuppe

Von wegen Suppenkasper! Die Kartoffel ist ein großer Freund von Flüssigspeisen aller Art. Ob klare Brühe oder cremiger Sud – unsere Superknolle taucht liebend gern…

Ofenkartoffel mit Ricotta-Füllung und Tomatenragout

Ofenkartoffeln auf Italienisch! Hier mal mit Ricotta, einem würzigen Ragout aus Tomaten und Oliven. Auf der Suche nach einem zweiten Topping, das eher erfrischend ist? Wir…

Knolle auf Japanisch: Kartoffelsushi

Hallo, liebe Leser! Heute haben wir das wohl bisher außergewöhnlichste Rezept für Euch: Kartoffelsushi! Wir dachten uns, wenn es mit Reis schmeckt, dann erst recht…