Kartoffel-Risotto mit Currywurst

Kartoffel-Risotto mit gebratener Currywurst und Feldsalat serviert.

Schön sämig und herrlich würzig: unser Kartoffel-Risotto mit Currywurst! Wir zeigen euch, dass Risotto nicht immer mit Reis zubereitet werden muss, und dass ein leckeres Essen Imbissklassiker wie die Currywurst enthalten kann. Holt euch unser Patatotto aus Kartoffeln.

Für 2 Portionen:

400 g
Kartoffeln, festkochen
5 EL
Sonnenblumenöl
1
Schalotte
1 TL
gelbe Currypaste
1
Lorbeerblatt
3 TL
Tomatenmark
100 ml
Weißwein
200 ml
Gemüsebrühe
1 EL
Ketchup
Salz
Pfeffer
Muskatnuss, gerieben
etwas Feldsalat
2
Currywürste (à 120 g)

Zubereitung

Für das Risotto:

Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Schalotte schälen und fein würfeln. Kartoffeln und Schalotte in 2 EL Öl 5–6 Minuten in einem Topf bei mittlerer Hitze dünsten. Currypaste, Lorbeerblatt und Tomatenmark dazugeben und mitdünsten. Anschließend erst mit Weißwein ablöschen, dann mit Gemüsebrühe auffüllen und 5–8 Minuten einkochen. Mit Ketchup, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für die Beilagen:

Feldsalat putzen, waschen, und trocken schütteln. Currywürste diagonal kreuz und quer gitterförmig einritzen. Restliche 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Würste von allen Seiten ca. 2 Minuten scharf anbraten. Risotto mit Currywurst und Feldsalat servieren.

Tipp: Mit der Wahl der Currypaste kann der Schärfegrad des Gerichts nach Belieben angepasst werden.

Nährwerte pro Portion: 745 kcal / 3112 kJ | 19 g Eiweiß | 55 g Fett | 35 g Kohlenhydrate

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden